T-Werk

T-WERK

SunBengSitting
SunBengSitting
Aktuell | Fr. 02. Dez. 10:00 Uhr
 Ausverkauft

Olaf der Elch

Eine Weihnachtsgeschichte nach dem Kinderbuch von Volker Kriegel

Aktuell | Fr. 02. Dez. 20:00 Uhr

Der Yark

Figurentheater nach Bertrand Santini

Tickets unter:

0331 73042626
Tickets online kaufen

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen ...

Simon Mayer/Kopf Hoch

SunBengSitting

Tanzperformance

Im oberösterreichischen Dialekt ist die „Sunbeng“ die Bank in der Sonne vor dem Hof. Hier wird das Leben zwischen Stadt und Land befragt, zwischen Heimat und Fremde, Unterdrückung und Freiheit. „SunBengSitting“ widmet sich der Befreiung eines Genres, das unter noch größerem Engstirnigkeitsverdacht steht als das Ballett: dem Volkstanz. Mit Peitsche und Motorsäge macht sich Simon Mayer auf, dieses volkstümliche Brauchtum von allem ideologischen Ballast und überholten Männlichkeitsbildern zu entstauben. Dabei reicht diese mal archaisch-brachiale, mal herzerwärmend-komische Performance von der Gegenwart bis in jene Zeit zurück, als im Wald noch mit nackten Faunen gerechnet werden musste.

Simon Mayer studierte an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper, den Performing Arts Research and Training Studios (P.A.R.T.S.) in Brüssel und war Mitglied des Wiener Staatsballetts. Als Tänzer, Choreograph und Musiker war er unter anderem in Produktionen von Anne Teresa De Keersmaeker/Rosas („The Song“), Wim Vandekeybus („Frisking“) und Zita Swoon zu sehen. 2017 erhielt er den „outstanding artist award“ des Bundeskanzleramts Österreich. Kopf Hoch ist ein von Simon Mayer ins Leben gerufener Verein, der für eine Gruppe von KünstlerInnen, TechnikerInnen und KulturarbeiterInnen steht, die in den letzten Jahren regelmäßig mit Simon Mayer zusammengearbeitet haben.

Koproduktion von Kopf Hoch/Simon Mayer, brut Wien, FREISCHWIMMER 2014/15, Im_flieger

Unterstützt von Elio Gervasi/raum 33, ROSAS, Kunstencentrum BUDA, shareyourdarlings Plattform, Land Oberösterreich, Bundeskanzleramt, Österreichisches Kulturforum Brüssel, Hauptstadtkulturfonds und der Regierende Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten

Dank an Kulturverein SPIEL, Trachtenverein Altstädter Bauerngmoa, Goaßlschnalzer Munderfing, Pramtaler Volkstanzgruppe, Fam. Mayer, Christian Schmeiser, Josef Schild, Jan Maria Lukas

Performance, Regie, Musik Simon Mayer Sound, Live-Loop Pascal Holper Lichtdesign Lucas Gruber, Hannes Ruschbaschan Künstlerische Beratung Frans Poelstra Technische Leitung, Lichtkonzept (Tour) Jeroen Smith Produktion Sophie Schmeiser Tourmanagement Hiros, Kopf Hoch/Lisa Anetsmann

Dauer: 70 Min., mit geringem deutschen Sprachanteil

Eintritt: Preisgruppe A: 21 Euro / erm. 14 Euro / SchülerIn 9 Euro (Abendkasse: +2 Euro)