T-Werk

T-WERK

Vu
Vu
Aktuell | Fr. 01. Okt. 20:00 Uhr

Piazzollas Tango

Eine Hommage an den Tango-Rebell

Aktuell | Sa. 02. Okt. 20:00 Uhr

Piazzollas Tango

Eine Hommage an den Tango-Rebell

Tickets unter:

0331 73042626
Tickets online kaufen

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen ...

Cie Sacékripa

Vu

Objekttheater

Ein Tisch, ein Mann, ein Tee. Die Zubereitungszeremonie kommt einem Miniaturzirkus gleich, bei dem die heilige Ordnung aus Kocher, Tasse, Löffel, Messer, Zuckerstücken und Streichhölzern allmählich immer mehr außer Kontrolle gerät. Balancierend auf dem schmalen Grat zwischen Objekttheater und Clownerie erzählt „Vu“ von einem obsessiv-peniblen Typen, einer mürrisch-akribischen Persönlichkeit als das genaue Gegenteil von allgegenwärtiger Hyperaktivität. Dieser Tee-Zeremonienmeister gewährt den Alltagsgegenständen größtmögliche Aufmerksamkeit und lässt die Dinge jenseits ihrer gewohnten Verwendungsnormalität als widerständiges Material am Rande des Wahnsinns erscheinen.

2003 wurde Cie Sacékripa von fünf professionellen Zirkusartisten gegründet, die sich während ihrer zweijährigen Ausbildung am Le Lido, Centre des Arts du Cirque de Toulouse, kennengelernt haben. Seither ist die Kompanie mit verschiedenen Projekten auf zahlreichen Festivals in Frankreich und europaweit zu sehen. Etienne Manceau ist einer der fünf Gründungsmitglieder und bringt mit seiner Soloperformance gnadenlos konsequent Alltäglichkeiten auf den Punkt.

Koproduktion mit Pronomade(s) en Haute-Garonne CNAREP; Le Samovar (Bagnolet); Quelques p’Arts… CNAREP (Auvergne – Rhône-Alpes)

In Zusammenarbeit mit CIRCa, Pôle National des Arts du Cirque (Auch); La Petite Pierre (Jegun); l’Espace Catastrophe, Centre International de Création des Arts du Cirque (Brüssel); La Grainerie (Balma); Le Lido, Centre Municipal des Arts du Cirque (Toulouse); l’Eté de Vaour

Regie: Sylvain Cousin, Etienne Manceau
Spiel: Etienne Manceau
Licht, Ton: Pauline Hoa
Produktion: Cie Sacékripa
Foto:
Alexis Doré

Dauer: 50 Min., nonverbal

Eintritt: Preisgruppe A: 21 Euro / erm. 16 Euro / SchülerIn 10 Euro (Abendkasse: +2 Euro)

Gefördert durch das Institut français und das französische Ministerium für Kultur / DGCA, im Rahmen von Objets & Marionnettes, Fokus 20.21