T-Werk

T-WERK

Über die Verfinsterung der Geschichte
Über die Verfinsterung der Geschichte
Sa  08. Mai  19:25 Uhr  im Livestream
Ticket-Hotline:

0331 73042626

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen ...

Theater Poetenpack

Über die Verfinsterung der Geschichte

Von Alexander Herzen, eingerichtet von Hans Magnus Enzensberger

Im Herbst 1983 bearbeitete Hans Magnus Enzensberger zwei Dialoge von Alexander Herzen aus dem 19. Jahrhundert mit einer „politischen Absicht“ für die Gegenwart. „Jede Generation glaubt an die Einzigartigkeit ihrer Sinnkrisen. Herzens Dialoge zerstören diese Einbildung.“, schreibt Enzensberger. In den Gesprächen, die die revolutionäre Situation in den Jahren 1847 und 1848 in Paris thematisieren, diskutieren der russische Philosoph Alexander Iwanowitsch Herzen und ein junger Student den Sinn und Unsinn politischer Anteilnahme. Der Revolutionär Herzen erklärt dem jungen Mann, warum er gescheitert ist und warum er in diesem Scheitern dennoch seine größte Erkenntnis gefunden hat. Es geht um Hoffnung und Enttäuschung und ist in einer Zeit der Politikverdrossenheit von höchster Aktualität. Die Lesung „Über die Verfinsterung der Geschichte“ ist Auftakt der gleichnamigen Veranstaltungsreihe, mit der das Poetenpack seine neue feste Spielstätte „Zimmerbühne“ wieder zum Leben erweckt.

Das Theater Poetenpack ist ein professionelles Theater, das für sein facettenreiches Programm bekannt ist. Dazu zählen u. a. musikalisch-literarische Abende, klassisches Schauspiel, Portraits historischer Persönlichkeiten, komödiantische Kammerspiele sowie nicht zuletzt das Shakespeare-Sommertheater. Seit 2006 gastiert das Poetenpack regelmäßig in der gesamten Bundesrepublik sowie in der Schweiz und in Österreich.

Sprecher: Willi Händler, Felix Isenbügel
Musikkomposition: Arne Assmann

Dauer: 15 Min.

Eintritt: kostenfrei

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam und mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg sowie in Kooperation mit dem Landesverband Freier Theater Brandenburg.