T-Werk

T-WERK

Tu Meur(s) de Terre
Tu Meur(s) de Terre
Aktuell | So. 17. Jan. 16:00 Uhr

Einer

Objekttheater nach dem Buch von Christine Nöstlinger

Aktuell | Mo. 18. Jan. 10:00 Uhr

Einer

Objekttheater nach dem Buch von Christine Nöstlinger

Tickets unter:

0331 719139
Tickets online kaufen

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen ...

Hamdi Dridi

Tu Meur(s) de Terre

Tanz / Performance (DEUTSCHLANDPREMIERE)

Hamri Dridi, ein junger tunesischer Choreograf, tanzt mit diesem Stück die Erinnerung an den vermissten Vater. Ausdruck der Spur eines Mannes in einem ergreifenden Solo, dessen inneres Licht die Dunkelheit vertreibt. Ein kurzes choreografisches Mausoleum, intensiv und ergreifend. In seinen Gesten, die den Raum nachzeichnen, erzählt und sucht er tief in sich selbst nach der väterlichen Präsenz, einem wesentlichen Bestandteil seiner eigenen Identität. Ja, er ist tatsächlich der Sohn dieses Hausmalers, der plötzlich von einem Tumor befallen wurde. Jetzt sammelt er Bilder, Erinnerungen an vertrauten Gesten, an die Erschöpfung der Bewegung, auch an die Eleganz.

"Jeder Vater ist ein Kunstwerk, dessen Wert durch nichts zu ersetzen ist".

Ausführliche Informationen zu den Potsdamer Tanztagen 2020 & Karten:

Idee, Choreografie, Bühnenbild, Musik, Tanz: Hamdi Dridi
Lichtlandschaft: William Petit
Produktion: Chantiers Publics, mit Unterstützung von Angers CNDC
Danksagung: Hafiz Dhaou/Chatha Company, William Petit/Fabrik Nomade Company, Gianni Joseph, Seifeddine Manai/Brotha di Another Motha Company, Emmanuel Serafini, Emmio Greco
Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA

Dauer: ca. 40 Min.