T-Werk

T-WERK

Cosmic Tribe – Eine Spurensuche
Cosmic Tribe – Eine Spurensuche
Seebühne am Tiefen See (HOT)
14467 Potsdam • Schiffbauergasse (am Hans Otto Theater)
zur Homepage
Do  22. Juli  21:30 Uhr » Ticket online
Fr  23. Juli  21:30 Uhr » Ticket online
Sa  24. Juli  21:30 Uhr » Ticket online
So  25. Juli  21:30 Uhr » Ticket online
Ticket-Hotline:

0331 73042626

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen ...

OXYMORON Dance Company

Cosmic Tribe – Eine Spurensuche

Tanztheater

Wasser und Lava, auf den ersten Blick zwei gegensätzliche Elemente, sind in ihrer Funktion für die Entstehung der Erde in ihrer Einheit unabdingbar. Wasser als Lebensspender und Lava als formgebende Kraft sind in der neuen Produktion von OXYMORON die Ausgangsbasis für eine assoziative Reise durch die Geschichte der Entstehung der Welt: vom Ursprung, über vulkanische Bewegungen und die Flut, aus der das Leben entsteht. Die Reise endet beim modernen Menschen und der Frage, wie sich der Einklang von Mensch und Natur im Zeitalter des Individualismus wiederherstellen lässt. Das Projekt zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Vielschichtigkeit aus, die der Interdisziplinarität der Mitwirkenden geschuldet ist: Die französische Künstlerin Cécile Wesolowski entwarf zunächst Szenografie und Kostüme und das Produzentenduo Modem&Acoid produzierte den Sound. Daraufhin entwickelten die vier Tänzerinnen unter der Leitung der Regisseurin und Choreographin Anja Kozik gemeinsam eine choreografische Form.

Die OXYMORON Dance Company versteht sich als ein multimediales Labor. In seinen stilübergreifenden Produktionen werden Tanz, Musik und Video kombiniert als auch die unterschiedlichsten Genres des Tanzes wie Ballett, Modern Dance, Flamenco, Break- und Street Dance miteinander verknüpft. Tragend ist der Gedanke, Prozesse und Stile nicht eingeengt zu betrachten, sondern durch die Kombination einer Vielfalt an Formen, etwas Neues zu kreieren. Jährlich werden mehrere Tanzprojekte realisiert, die sowohl im nationalen als auch internationalen Kontext gezeigt werden.

Regie: Anja Kozik
Szenografie, Video:
Cécile Wesolowski
Tanz:
Luana Rossetti, Alessia D Ìsanto, Yvonne Sambene, Polyxeni Argyri
Sound: Modem&Acoid
Licht, Video-Mapping: Mateo Ziethen

Dauer: 55 Min.

Eintritt:
Erwachsene 15 Euro (+ VVK-Gebühren) / ermäßigt 10 Euro (+ VVK-Gebühren)

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam und mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Medienpartner