T-Werk

T-WERK

Alles/Nichts
Alles/Nichts
Aktuell | Di. 20. Aug. 20:00 Uhr
 Open Air Inner Journey

Ecstatic Dance Potsdam

Tanzen ohne Substanzen, Handys und Gequatsche. Mit viel Bass, Beats und Her(t)z!

Aktuell | Do. 22. Aug. 21:00 Uhr

Der Sturm

Visuelles Theater

Tickets unter:

0331 73042626
Tickets online kaufen

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen ...

Cie Modo Grosso

Alles/Nichts

Objekt-Zirkus

Ein ovales Pult unter einem Baldachin. Stoffe, Steine, Ketten und Kugeln zwischen Schwerkraft und Schwerelosigkeit. Aus einem Gefäß fließen Fäden wie Wasser – ein sich ständiges Verwirren und Entwirren. Die Zeit rast, verrinnt, dehnt sich, steht still. Lebt sie in uns oder wir in ihr? „Alles/Nichts“ macht Zeit in ihrer Vergänglichkeit sicht-, hör- und fühlbar, gibt ihr eine Form und erfasst ihre Bewegung. Zwischen Objekttheater und Neuem Zirkus changierend schickt das Stück die ZuschauerInnen in unerforschte Gebiete der Wahrnehmung und arrangiert dabei die Transformation von Physik in Poesie.

Cie Modo Grosso ist ein Mikrokollektiv, bestehend aus dem Zirkuskünstler Alexis Rouvre und Tiziano Lavoratornovi, der zugleich Tänzer und bildender Künstler ist. Seit 2015 forschen sie zusammen in verschiedenen Projekten daran, Tanz, Zirkusakrobatik und Objektmanipulation miteinander zu verknüpfen. Im Jahr 2017 gründeten sie die Modo Grosso Company und arbeiten seitdem gemeinsam oder getrennt in verschiedenen Projekten mit anderen KünstlerInnen aus diversen Disziplinen zusammen. Die Produktion „Alles/Nichts“ ist ein Objekt-Zirkus, der wissenschaftliche Ansätze wie Schwerkraft, Bewegung oder Magnetismus durch visuelles Theater hinterfragt.

Koproduktion, Residenz bei Halles de Schaerbeek, Transversales - scène conventionnée cirque Verdun, Provinciaal Domein Dommelhof, Le Sirque, Pôle National Cirque à Nexon – Nouvelle-Aquitaine, SurMars - Mons Arts de la Scène, Maison des jonglages - scène conventionnée Jonglage(s), AY-ROOP - scène de territoire pour les arts de la piste, Central
Residenz bei Espace Périphérique, La Fabrique de Théâtre, Théâtre Marni, Latitude 50 - Pôle des arts du cirque et de la rue, Espace Catastrophe - centre international de création des arts du cirque, Maison de la Marionnette - centre de la Marionnette de la Fédération Wallonie-Bruxelles, Maison de la création de Bockstael, CCBW - Centre Culturel du Brabant Wallon, Le Tas de sable – Ches Panses Vertes, Centre National de la Marionnette en préparation
Unterstützt von Wallonie Bruxelles International, Bourse Écriture en Campagne - Latitude 50, La Chaufferie-Acte1, SACD et la SSA, Iportunus – Creative Europe Programme, LookIN’OUT, Fédération Wallonie Bruxelles, Service Général de la Création Artistique - Service des Arts Forain, du Cirque et de la Rue

Regie Alexis Rouvre Spiel Alexis Rouvre Kostüme Frédéric Neuville Technische Leitung Joachim Gacon-Douard Künstlerische Beratung Jani Nuutinen Komposition Musik Loïc Bescond Draufblick Angela Malvasi Bühnenkonstruktion Jean-Marc Billon, Jani Nuutinen (Circo Aereo) Bühnenbild Sylvain Formatché, Alexis Rouvre Technikkonzept Hadrien Lefaure Management Victoria Makosi Tourmanagement Ay-Roop - Anne-Claire Ronsin Produktion Modo Grosso ASBL

Foto Fabienne Antomarchi

Dauer: 55 Min., nonverbal

Teaser

Mit freundlicher Unterstützung Waschhaus Potsdam