T-Werk

T-WERK

Trickster-p
Waschhaus
14467 Potsdam • Schiffbauergasse 6
Ticket-Hotline:

0331 - 71 91 39

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen...

Trickster-p (Schweiz)

Twilight

Szenische Installation

Wände wie aus Rohbeton. Ein Gewitter kündigt sich an, auf nassen Fahrbahnen rasen Autos, ein Hund bellt. Grelle und schwindende Lichtimpulse, Übergänge zwischen Tag und Nacht, Dämmerträume, Interferenzen. Eine Choreografie für das sterbende Licht.
Die Schönheit erodiert – alles scheint zur Vergänglichkeit zu drängen. Mit seinen visuell-akustischen Erscheinungen und Transformationen rückt der architektonische Raum von „Twilight“ die Raum-Zeit-Wahrnehmung ins Zentrum. Der einzige menschliche Faktor ist das Publikum selbst, das im Wandel und meditativen Zusammenspiel metaphorischer Bilder seine Wirklichkeit kreiert.

Trickster-p, das sind Cristina Galbiati und Ilija Luginbühl. Ihre Produktionen sind fantastische, poetische Installationen, in denen Raum, Klang, Objekte und Licht zu Darstellern werden. Indem sie die Barrieren zwischen darstellenden und bildenden Künsten brechen, lassen die ProtagonistInnen einen Mikrokosmos entstehen, dessen Regeln von denjenigen der alltäglichen Raumzeitwahrnehmung abweichen. So schaffen sie ein ästhetisches und emotionales Erlebnis, bei dem Geschichten in der Imagination der ZuschauerInnen entstehen. Die besondere Poetik ihrer Arbeiten, die weltweit auf Festivals zu sehen sind, hat sie im zeitgenössischen internationalen Theater unverwechselbar gemacht.

Konzept, Realisierung: Cristina Galbiati, Ilija Luginbühl
Dramaturgie: Simona Gonella
Interaktives Lichtdesign: Paolo Solcia
Geräuschkulisse: Luis Fernandez Diaz
Konzeptionelle Mitarbeit: Joke Laureyns, Kwint Manshoven
Grafikdesign, Fotos: Studio CCRZ

Dauer: 45 min, nonverbal

15,00 € / erm. 10,00 € / Schüler 6,00 € (AK +2,00 €)

Mit freundlicher Unterstützung des Waschhaus Potsdam
Gefördert von Pro Helvetia

Unterstützt von Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, DECS Repubblica e Cantone Ticino - Fondo Swisslos, Municipio di Novazzano, Migros-Kulturprozent, Ernst Göhner Stiftung, Doron Stiftung, Bürki Stiftung
Koproduktion mit LuganoInScena, Teatro Sociale Bellinzona, Theater Chur, ROXY Birsfelden, TAK Theater Liechtenstein