T-Werk

T-WERK

Das Schloss
Di 31. März 19:30 Uhr » Ticket online
Ticket-Hotline:

0331 - 71 91 39

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen...

Autismus Wuppertal und Jean Laurent Sasportes

Mein Schloss

Ein Tanztheaterstück zum Thema Autismus

Das Tanztheaterstück „Mein Schloss“ zum Thema Autismus stellt die Begegnung mit einer Welt her, die hinter Mauern des Andersseins verborgen ist. Dieses Anderssein mit seinen Schwierigkeiten und der ihm eigenen Schönheit zu erleben, fremde aber auch vertraute Elemente darin zu entdecken, dazu lädt das Bühnenstück ein. Das Stück weist dabei nicht nur auf die Facetten einer Entwicklungsstörung hin, sondern dehnt das Thema auch auf ein zunehmendes gesellschaftliches Phänomen aus: die Vereinzelung des Menschen in einer stark medial geprägten Welt.

Die Wurzeln dieser Produktion finden sich in einem Bewegungsprojekt, das Jean Laurent Sasportes vor fünf Jahren in der vollstationären Einrichtung des Wuppertaler Vereins mit von Autismus Betroffenen begonnen hat. Sasportes ist ehemaliger Solotänzer des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, Choreograph und Schauspieler. In seiner Arbeit in der Einrichtung ging es darum, in einem teils sprachlosen Raum über Bewegung zu kommunizieren, um ein wenig von der Welt zu erfahren, die das Gegenüber oftmals nur in geringem Maße offenbart. Aus diesen behutsam sich vortastenden, kreativen Begegnungen entstand die Idee zu dem Tanztheaterstück.  

"Ebenso eindrucksvoll wie berührend, wenn hiermit die Schärfung unserer Wahrnehmung und unseres
Verständnisses jenseits der Normen gemeint ist." www.nachtkritik.de

Künstlerische Leitung: Jean Laurent Sasportes
Musikalische Leitung: Tetsu Saitoh
Mitwirkende: Chrystel Guillebeaud, Kenji Takagi, Chikako Kaido, Eri Fukahori, Ute Völker, Wolfgang Suchner, Naoki Kita, Miyama McQueen-Tokita
Projektidee, Organisation: Autismus Wuppertal/Düsseldorf-Bergisches Land e.V., Jean Laurent Sasportes, Stephanie Roos-Zech
Musikalische Leitung: Naoki Kita

Dauer: 60 Min.

Tickets hier