T-Werk

T-WERK

Bang Bang
T-Werk
14467 Potsdam • Schiffbauergasse 4E
Mi 06. Jun 19:30 Uhr » Ticket online
Do 07. Jun 19:30 Uhr » Ticket online
Ticket-Hotline:

0331 - 71 91 39

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen...

Manuel Roque

Bang Bang

Wie kann ein Körper gegenwärtig sein und gleichzeitig verschwinden? Manuel Roque stellt sich dieser Zerreißprobe, springt, hüpft, trippelt, schwingt und dreht sich bis zur Ekstase. Die Beine sind die treibende Kraft, unermüdlich in Bewegung. Auf einer leeren Bühne werden durch Wiederholungen Schwächen sichtbar, Erschöpfung deutlich und die Euphorie der Herausforderung spürbar - wie während einer durchfeierten Nacht, in der nur der Moment existiert. Manuel Roque, der von der Zirkusakrobatik kommt und u.a. bei Marie Chouinard und Sylvain Émard tanzte, verbindet physikalische Urknall-Theorien und körperliche Grenzen mit Musik von Debussy, Chopin und Sounds zu einer pulsierend außergewöhnlichen Choreografie.

Publikumsgespräch: 20.30 Uhr

Ausführliche Informationen zu den Potsdamer Tanztagen 2018 & Karten: www.fabrikpotsdam.de

Choreografie, Performance: Manuel Roque
Probenleitung, künstlerische Beratung: Sophie Corriveau, Lucie Vigneault
Dramaturgie:  Peter James
Kostüme, Bühnenbild: Marilène Bastien
Lichtdesign: Marc Parent
Musik: Manuel Roque mit Ausschnitten von Debussy, Chopin, Merzbow, 2001 Space Odyssey, Tarkowky
Produktionsleitung: Judith Allen
Produktion: Cie Manuel Roque
Ausführender Produzent: Daniel Léveillé Danse
Koproduktion: Festival TransAmériques

Dauer: 55 Min.

Diese Produktion wurde unterstützt durch Daniel Léveillé Danse als Teil ihres Förderungsprogramms
Mit Unterstützung von fabrik Potsdam (Potsdam) im Rahmen des Programms Artists-in-Residence, Maison de la culture Frontenac, Circuit-Est centre chorégraphique, Théatre Hector-Charland (L’Assomption), Les Subsistances (Lyon), Agora de la danse, Canada Council for the Arts, Conseil des arts et des lettres du Québec, Conseil des arts de Montréal.
Das Gastspiel wird unterstützt im Rahmen von PAS DE DEUX Potsdam/Montréal von der Vertretung der Regierung von Québec