T-Werk

T-WERK

I Am the Little Light (Das kleine Licht bin ich)
LOT-Theater
38100 Braunschweig • Kaffeetwete 4a
Tel. 0531 17303
zur Homepage
Do 21. Feb 09:00 Uhr
Do 21. Feb 11:30 Uhr
Fr 22. Feb 10:00 Uhr
Theater am Gleis, Winterthur
8401 Winterthur • Untere Vogelsangstr. 3
Schweiz
Tel. +41 52 2127955
E-Mail • zur Homepage
So 17. März 11:00 Uhr
Mo 18. März 08:45 Uhr
Mo 18. März 10:30 Uhr
Di 19. März 08:45 Uhr
Mi 20. März 08:45 Uhr
Pasinger Fabrik
81245 München • August-Exter-Str.1
Deutschland
Tel. +4989 8292900
zur Homepage
Do 21. März 09:45 Uhr
Ludwig Forum Aachen
52070 Aachen • Jülicher Str. 97 - 109
Tel. +49 241 1807-104
E-Mail • zur Homepage
Sa 13. Apr 14:30 Uhr
Sa 13. Apr 16:30 Uhr
NUKU Theatre, Tallinn
Tallinn • Lai 1/Nunne 4
Estland
Tel. +372 6679 555
E-Mail • zur Homepage
Do 23. Mai 10:00 Uhr
Do 23. Mai 17:00 Uhr
Theater Rüsselsheim
65428 Rüsselsheim am Main • Am Treff 7
Tel. 06142 832784 •  Fax 06142 832786
E-Mail • zur Homepage
So 19. Apr 15:00 Uhr
Mo 20. Apr 09:00 Uhr
Mo 20. Apr 11:00 Uhr
Ticket-Hotline:

0331 - 71 91 39

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen...

zur Übersicht

Das kleine Licht bin ich

Ein Lichtspiel-Tanztheater (3+)

T-Werk

Licht und Schatten machen sich auf, im großen Universum eine Welt aus Hell und Dunkel zu erschaffen. Zwei Wesen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber in ihrem Zusammenspiel wunderschöne Bilder entstehen lassen. Doch so schnell wie die Lichtbilder erscheinen, entschwinden sie auch wieder und verwandeln sich in immer neue Fantasiegebilde. Im Wechselspiel von Helligkeit und Dunkelheit, von Tönen, Klängen und Stille, von Stillstand und Bewegung entsteht ein Traumtheater voller Zauberei und schönem Schein.

Die T-Werk Produktion „Das kleine Licht bin ich“ ist die erste gemeinsame Inszenierung mit der bildenden Künstlerin Heide Schollähn, der Tänzerin Laura Heinecke und dem Musiker Nicolas Schulze. Dank der assoziativen Bildersprache wird in dem Stück das gesprochene Wort außer Acht gelassen. So entsteht in der Kombination von Tanz, Musik und Live-Projektionen eine märchenhafte Welt, die die kreative Fantasie der Kinder herausfordert und zeigt, wie sich mit einfachsten Mitteln immer neue Bilderwelten erschaffen lassen.

TRAILER

VIDEO

"Es ist ungemein anregend, sich ganz diesem kleinen Lichtspiel zu überlassen. ... Die grafisch-klaren Bilder der Inszenierung klingen nach und setzen wahrscheinlich auch noch in ein paar Tagen ein Gespräch zwischen Jung und Alt in Gang – oder fort." Potsdamer Neueste Nachrichten zum Artikel

"... eine Welt des Staunens rollt sich aus - wie ein Spielteppich, gewoben aus Licht und Schatten und kunterbunter Fantasie. ... Die 40 Minuten vergehen wie im Fluge. Der Zauber gelingt und saugt die Kinder und auch Großen auf. Mit dem so einfachen und so einzigartigen Traum, der die Sterne für einen Moment auf die Erde holt." kultursegler.de zum Artikel

"Das Kindertanztheaterstück 'Das kleine Licht bin ich' im T-Werk eröffnet mit magischer Kraft geheimnisvolle Welten" Märkische Allgemeine Zeitung

"Die mehr als 160 Besucher auf der Hinterbühne waren verzaubert von dem Stück, das mit langsamen und schnellen Passagen, meditativen Elementen und Witz für eine sehr unterhaltsame Zeit sorgte. ... In den etwa 40 Minuten der Aufführung passierte sehr viel, aber alles blieb nachvollziehbar. So folgten selbst die allerjüngsten Zuschauer über die gesamte Zeitspanne gebannt dem Spiel." Wolfsburger Allgemeine Zeitung

"In diesem Zusammenspiel von Licht, Schatten und Bewegung entstehen Bilder, die dazu einladen, sie selbst mit Geschichten zu füllen." Hildesheimer Allgemeine Zeitung

"In poetisch starken und gleichsam reduzierten, szenischen Bildern entstehen, unabhängig von Alter und Größe des Betrachtenden, zarte und lustvolle Momente des szenischen Agierens." Votum der Auswahljury Wildwechsel 2017


Regie: Jens-Uwe Sprengel
Tanz:
Laura Heinecke
Bühne und Live-Projektionen: Heide Schollähn
Live-Musik: Nicolas Schulze
Kostüm: Heather MacCrimmon
Choreographische Mitarbeit: Stephanie Scheubeck, Paula E. Paul   
Mitarbeit Bühne: Wolf Dieckmann
Technik: Henning Günther
Foto: Bernd Gurlt

Dauer: 40 Min.
Alter: 3 - 9 Jahre