T-Werk

T-WERK

Irrlichter der Nacht
Aktuell | So. 24. März 16.00 Uhr

Bei Vollmond spricht man nicht

Figurentheater

Aktuell | Mo. 25. März 10.00 Uhr

Bei Vollmond spricht man nicht

Figurentheater

Tickets unter:

0331 - 71 91 39
Tickets online kaufen

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen...

zur Übersicht

Irrlichter der Nacht

Bewegungsperformance (open air)

T-Werk & Theater NADI

Poetisches Lichtspieltheater mit illuminierten Barock-Kleidern, Masken, Tanz und Musik. Die geisterhaft gehaltenen Gesten und Bewegungen der Tänzer und das Spiel mit Licht und Schatten, führen den Zuschauer in eine traumverlorene, erdenferne Welt.

Das Theater NADI ist ein Ensemble aus Tänzern und Schauspielern. Steffen Findeisen und die japanische Schauspielerin Noriko Seki arbeiten seit 2004 zusammen. Poetische Gesten, rituelle Masken und Klänge, erzählende Bilder und tänzerische Elemente schaffen dabei eine Brücke zwischen Asien und Europa. Mit dem T-Werk verbindet das Theater eine langjährige Zusammenarbeit, in deren Ergebnis mehrere Koproduktionen entstanden sind.

Video

„Wie gut sich scheinbar Gegensätzliches verbinden lässt, bewies das Theater NADI unter der blinkenden Mondsichel mit den "Irrlichtern der Nacht". Steffen Findeisen und Noriko Seki gelang - in barocke Damenkostüme gekleidet - das Kunststück der Symbiose von friderizianischem Rokoko und Bewegungskultur zu einer von Geheimnissen erleuchteten, sehr stimmigen neuen Poesie.“  Märkische Allgemeine Zeitung

Tanz: Steffen Findeisen, Noriko Seki
Kostüme: Heather MacCrimmon
Bühne: Heide Schollähn
Sounds: Hanna Weissgerber
Regie: Jens-Uwe Sprengel

Dauer: 30 min

Fotos: Andreas Kermann