T-Werk

T-WERK

Event
Event
Sa  08. Mai  18:25 Uhr  im Livestream
Ticket-Hotline:

0331 73042626

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen ...

theater.land

Event

Monolog von John Clancy

John Clancys „Event“ ist mit denkbar einfachsten Mitteln ein cleveres Stück Meta-Theater – ein scharfsinniger, hochkomischer und zugleich berührender Monolog über die bemerkenswerte Veranstaltung „Theater“, über das, was Theater bewirken soll und eine feinsinnige Andeutung auf das, was uns die Bühne über unser Leben erzählen kann. Die Vorgänge, die auf einer Bühne stattfinden, sind gleichzeitig ein konventionelles wie absurdes Paradoxon, in dem komische Gesetze vorherrschen, seltsame Regeln, an die sich der Schauspieler, zu halten pflegt. Oder ist gar nicht er der Schauspieler, sondern die Fremden im Saal sind die DarstellerInnen auf einer großen Bühne namens Welt? So wie wir in einer immer größer werdenden Welt verzweifelt nach Sinn und Klarheit suchen, wird der Schauspieler zum Sinnbild für uns alle.

theater.land
ist ein freies, professionelles Produktionskollektiv, das mit vielseitigen Erfahrungen in den Bereichen Regie, Bühnenbild, Kostümbild, Schauspiel, Produktionsleitung und Dramaturgie aufwarten kann. Für ihre Inszenierungen suchen sie den jeweils passenden Ort, oft auch im ländlichen Raum, und lassen lokale Gegebenheiten unmittelbar in ihre Inszenierungen einfließen. Es ist ihnen ein Anliegen, das Publikum aus Land und Stadt zu Diskurs und Begegnung einzuladen – auch abseits der gewohnten Kunst- und Kulturinstitutionen. Theater ist für die AkteurInnen des Ensembles nicht nur Unterhaltung, sondern immer auch eine künstlerische Auseinandersetzung mit wesentlichen Themen der Zeitgeschichte.

„Ein schweißtreibender, verbaler Parforceritt“ Märkische Oderzeitung

Spiel: Andreas Klumpf
Regie: Wolfram Scheller
Kostüm: Barbara Schiffner
Dramaturgie: Monika Radl
Licht und Ton: Paul Klinder
Fotos: Mathias Rümmler

Dauer: 15 Min.

Eintritt: kostenfrei